Weil ich Jesu Schäflein bin

Weil ich Jesu Schäflein bin. Henriette Luise von Hayn* (1724-1782). First published in the Moravian Brüder Gesang Buch (1778), in three 6-line stanzas. It is a children’s hymn, rejoicing in the care of the Good Shepherd (the ‘guten Hirten’ of verse 1 line 3) for his little lamb. It has clear echoes of Psalm 23, with the pleasant pastures of verse 2; and the ending (‘How lucky I am!’) is charming: Weil ich Jesu Schäflein bin,Freu’ ich mich nur immerhinÜber meinen guten Hirten,Der mich wohl weiss zu bewirten,Der mich liebet, der mich kenntUnd bei meinem Namen nennt. Unter seinem sanften StabGeh’ ich aus und ein und hab'Unaussprechlich süsse Weide,Dass ich keinen Mangel leide;Und sooft ich...

If you have a valid subscription to Dictionary of Hymnology, please log in to view this content. If you require a subscription, please click here.

Cite this article